Grüner Weihrauch – Qualitäten des Weihrauch Oman Al Hojari Grad 1

Weihrauchkenner lieben ihn. Den grünen Weihrauch aus dem Oman. Den Al Hojari Grad 1. Mit seinem leicht minzig-zitronigen Duft gehört er zu den besten Weihrauchen der Welt. Manche kennen ihn als den Weltbesten.

Er wird nur in einem ganz eng begrenzten Gebiet der Dhofar Region des Oman geerntet, das meiste davon in nur einem, der Öffentlichkeit nicht zugänglichen, Wadi. Auch wir haben es bisher noch nicht geschafft, sind aber über unsere omanischen Freunde guter Hoffnung.

Weihrauchbäume

 

 

Qualitätsbeschreibung
Eigentlich könnte man meinen mit der Qualitätsbeschreibung Al Hojari, grün, Grad 1, wäre eine klare Definition ausgesprochen. Was den Begriff Al Hojari angeht, stimmt das auch. Der bezieht sich immer auf Weihrauch der biologischen Gattung Boswellia Sacra, geerntet im Oman, in einem genau definierten Gebiet in der Region Dhofar. Die Begriffe grün oder Grad 1, sind hier wesentlich variabler und lassen deutliche Qualitätsunterschiede innerhalb dieser Königsklasse des Weihrauchs zu.

Die grüne Farbe
Zum einen die Färbung. Der dunkelgrüne oder auch ins Blaue übergehende Weihrauch ist beim Verräuchern der edelste im Duft. Wir haben selbst schon Weihrauch im Oman geerntet. An ein und demselben Baum werden nicht nur unterschiedliche Grade des Al Hojari geerntet, sondern auch innerhalb des „Grünen“ noch unterschiedliche Qualitäten. Das hängt mit dem jeweiligen Mikroklima (Sonne, Schatten, Luftzug, Feuchtigkeit) am Baum, dem Alter des Baumes und dem genauen Standort im Wadi zusammen. Zudem waren die letzten 4 Jahre, seit dem Taifun Mekunu, keine guten Erntejahre, so dass die Qualität „Grün“ insgesamt ein Level tiefer lag, wie noch 2016, als wir das erste Mal im Oman waren. D.h. es gab in den letzten 4 Jahren viel hellgrünen Weihrauch, der aber trotzdem als Grad 1 bezeichnet werden durfte, weil er das Beste war was Al Hojari eben bot.

Des Weiteren wird Weihrauch, wenn er länger höheren Temperaturen ausgesetzt wird, heller bzw. auch gelber. Deshalb holen wir ihn auch, sobald aussortiert, nach Deutschland. Und in unserer Firma ist es sowieso heizungstechnisch eher kalt, zum Bedauern der Mitarbeiter, aber perfekt für die Lagerung unseres Weihrauchs

Ernte

 

 

Sultans Selektion
Manche verkaufen den bläulichen Al Hojari Grad 1 separat und es wird behauptet es gebe ein Lager beim Sultan, das manchmal zum Teil für „zertifizierte“ Händler freigegeben wird, um bestimmte Mengen davon auf den Markt zu bringen. Unsere Erkundigungen dazu fielen eher spärlich aus. Unsere Händler sind zertifiziert als Weihrauchhändler und dürfen auch blauen Al Hojari verkaufen. Da gibt es keine Beschränkungen. Und das mit dem Sultan Lager halten sie selbst eher für Werbe Fake. Aber sicher wissen wir es auch nicht.

Wir verkaufen nicht den, immer handverlesenen, Weihrauch von der Farm, sondern lassen ihn für unsere Qualitätsstandards noch einmal sortieren. Da sind auch Blaue dabei. Die wir aber nicht separat verkaufen, sondern wieder untermischen, was unsere Qualität besonders kennzeichnet.

  

Fakes
Beim Einkauf vor Ort, wenn mal jemand selbst im Oman ist, gilt es zu beachten, dass es auch grünlichen Weihrauch aus dem Nachbarland Jemen gibt. Der aber deutlich minderwertiger ist. Was aber, ohne ihn zu Verräuchern, nicht so leicht zu erkennen ist. Dieser Weihrauch wurde auch schon versucht, uns auf dem Al Haffa Markt in Salah als grüner Al Hojari anzudrehen. Zu einem „sensationellen“ Preis natürlich. Also Vorsicht, der sieht täuschend ähnlich aus.

Nachhaltigkeit
Der Oman hat den Weihrauch als UNESCO Weltkulturerbe in seinem Land aufnehmen lassen und achtet streng auf ihn. Alle Sorten. Al Hojari, Najdi, Shabi, Shazri, Haski, Shali, Shequof. Es gibt da auch keine Bauern, die Ihre Bäume nicht schonend behandeln würden. Das machen alle. Schließlich ist das ihr Geschäft, ihre Tradition, ihr Leben, seit über dreitausend Jahren. Und wir, die wir diesem Land mittlerweile so sehr verbunden sind, hoffen, dass das so bleibt, und freuen uns auf die nächste Reise zu unseren Freunden und in dieses tolle Land.

Birgit und Bernhard Adler
Fa. Kirchen-Weihrauch

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.