Weihrauch - höchste Qualitäten verwenden

Unter Weihrauch verstehen viele all das, was auf einer glühenden Kohle verräuchert wird und mit dem man Rauch und Duft erzeugt. Aber diese Definition ist sehr ungenau, so dass man beim Räuchern auch mal sein blaues Wunder erleben kann. Vielleicht haben Sie schon derartige Erfahrungen machen müssen.

Weihrauch ist das Harz des Boswellia-Baumes

Weihrauch ist das reine Harz des Weihrauch- oder Boswellia-Baumes. Das Farbspektrum des Weihrauch-Harzes reicht von blaß-gelb über gold-geld bis hin zu milchig-weiß. Exklusive Qualitäten weisen eine hohe Transparenz des Harzes auf. Daran erkennen Sie, dass das Harz mit wenig Feuchtigkeit in Berührung gekommen ist. Hochwertiger Weihrauch stammt aus Gebieten, in denen der jährliche Niederschlag sehr gering ist.

Es gibt verschiedene Namen, unter denen das Weihrauchharz angeboten wird. Oft finden Sie Olibanum, was nichts anderes als der lateinische Name für Weihrauch ist. Und so können Sie im Internet einen Olibanum Weihrauch höchster Qualität kaufen, was nichts anderes bedeutet als "Weihrauch Weihrauch". Das arabische Wort Luban für Weihrauch geht zurück auf die Bedeutung: weiß bzw. milchfarbig. Dieser Begriff hat seinen Ursprung in der weißlichen Farbe des echten Weihrauchharzes 1. Qualitätsstufe.

Achten Sie mal darauf, was Ihnen unter welcher Bezeichnung angeboten wird.

Verschiedene Arten von Weihrauch

Es gibt ungefähr 25 verschiedene Arten von Weihrauch. Jede Art hat ihr eigen duftendes Harz. Ein Weihrauch Aden (Boswellia carterii) unterscheidet sich somit in Aroma und Duft von einem Weihrauch aus Äthiopien (Boswellia papyrifera) oder von einem Weihrauch aus Somalia (Boswellia frereana). Aus Indien stammt der besonders in der Heilkunde verwendete Boswellia serrata.

Die höchste Qualität wird dem Weihrauch aus dem Dhofar-Gebirge im Sultanat Oman nachgesagt. Dieser Weihrauch, auch Boswellia sacra genannt, hat einen Duft, der als himmlisch zu beschreiben ist. Von diesem Weihrauch werden in Europa nur ganz geringe Mengen angeboten. Wer einen Weihrauch Al-Hojari aus dem Oman findet, sollte sofort zugreifen und diesen seltenen Weihrauch kaufen. Sie versäumen etwas, wenn Sie sich diesen Räuchergenuss entgehen lassen.

Weihrauch-Vielfalt in den Kirchen etablieren

Es gibt nicht wenig Menschen, die dem Weihrauch kritisch bis ablehnend gegenüberstehen. Schlechte Erfahrungen in der Kindheit, vielleicht ein schlechter Weihrauch in der Kirche, können hierfür ein Grund sein. Nach der Liturgiereform war der Weihrauch aus vielen Kirchen fast ganz verschwunden. Viele Priester verwendeten Weihrauch nur noch sehr selten und dann ganz spartanisch. Weihrauch macht einen Gottesdienst aber erst feierlich.

Es gibt viele herrliche Düfte, die mit dem gängigen Kirchen-Weihrauch nicht vergleichbar sind. Wir als Firma Kirchen-Weihrauch haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Vielfalt des Weihrauchs in den Kirchen neu zu etablieren.

Wir haben viele Priester als Kunden gewonnen, die einen Weihrauch vom Hl. Berg Athos, einen byzantinischen Weihrauch oder einen Kloster-Weihrauch nicht nur an Hochfesten, sondern in jeder Sonntagsmesse verwenden.

Ihr Kirchen-Weihrauch-Team